Unterzeichner

Bis zum 20.03.2019 haben folgende Personen den Aufruf unterzeichnet:

Erstunterzeichner

  • Melanie Blinzler, Geschäftsführerin Präventionsrat Oldenburg
  • Dr. Sabine Bohne, selbstständig
  • Sylke Bosse-Vahsen, Schulsozialarbeiterin
  • Prof. Dr. Marc Coester, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Professur für Kriminologie
  • Prof. Dr. Heinz Cornel, Alice Salomon Hochschule Berlin
  • Renate Graf, Dipl.Psychologin, freiberufliche Supervisorin
  • Prof. (apl.), PhD Lerke Gravenhorst, Sozialwissenschaftlerin
  • Frau Saoussan Hamdan, Projektleitung bei Arbeitskreis Neue Erziehung e.V.
  • Nils Harders
  • Ulrike Häßler, Kriminologischer Dienst
  • Dr. Claudia Heinzelmann, Sozialwissenschaftlerin, Deutscher Präventionstag (DPT)
  • Uwe Josuttis, Dipl. Sozialpädagoge/Sozialarbeiter, Regionalgeschäftsführer Netzwerk gegen Gewalt-Hessen
  • Marcel Jühling
  • Wolfgang Kahl, Stiftung Deutsches Forum Kriminalprävention (DFK)
  • Norbert Kueß, Landeskriminalamt Niedersachsen - Zentralstelle Prävention und Jugendsachen
  • Erich Marks, Geschäftsführer Deutscher Präventionstag
  • Dr. Anja Meyer, LPR Niedersachsen
  • Silvia Plahl, freie Journalistin
  • Dr. Susann Prätor, Soziologin, Kriminologischer Dienst im Bildungsinstitut des niedersächsischen Justizvollzuges
  • Anna Rau, Geschäftsführerin des Deutsch-Europäischen Forums für Urbane Sicherheit e.V. (DEFUS)
  • Dr. Petra Schilm, Religionswissenschaftlerin und Interkulturelle Trainerin, Dialog Religio
  • Dr. Robert Schlack
  • Helmut Schneider, Wissenschaftlicher Redakteur/inzwischen Rentner
  • Peter Schöps, Stadt Hildesheim/Beamter
  • Vertr. Prof. Dr. Monika Schröttle, Forschungs- und Beobachtungsstelle Gewalt, Geschlecht, Menschenrehte am Institut für empirische Soziologie (IfeS)
  • Dr. Tina Silbernagl, Politikanthropologin
  • Bernd Sprenger
  • Dr. Malte Strathmeier, DPT – Deutscher Präventionstag
  • Prof. Dr. phil. Svenja Taubner, Universität Heidelberg / Direktorin
  • Stephan Voß, Alice Salomon Hochschule Berlin
  • Prof. Dr. Klaus Wahl, Psychosoziale Analysen und Prävention - Informations-System